Allgemein Lifestyle Produkte

“Kindheitserinnerungen”

Oh wie hab ich und viele von Euch es geliebt.. „Lala Lalalalala Lala La ..” 😀 Na, wer kommt drauf?

Ganz richtig, Spaghetti Mirácoli! Es gibt nichts Vergleichbares. Klar, frische und selbstgemachte Tomatensoße ist natürlich „gesünder“ und auch wirklich super lecker. Aber seien wir mal ehrlich, das Original ist wirklich einfach klasse und unverwechselbar.

Für immer darauf verzichten wollten wir nicht, eine vergleichbare glutenfreie Variante gibt’s aber auch (noch) nicht. Also was bleibt… die Suche nach dem geschmacklich perfekten Tomatenmarkt und den richtigen Gewürzen. Mission angenommen!

Nach langem Suchen und rum experimentieren haben wir doch tatsächlich Grundlagen und Gewürze gefunden, die – wir behaupten – zu 96% dem Original nahekommen. Das möchten wir jetzt mit Euch teilen, auch wenn es nicht wirklich was mit Mallorca zu tun hat… wobei, eigentlich doch! Denn das perfekte Tomatenmark haben wir hier im spanischen Supermarkt gefunden, glutenfrei gekennzeichnet und somit perfekt!

Noch kurz vorweg: Natürlich ist das jetzt kein riesen Geheimnis und total easy. Aber tatsächlich haben wir lange nach dem richtigen Tomatenmark gesucht, welches geschmacklich dem Original sehr nahekommt und danach erst einige Gewürze (Basilikum, Petersilie, Oregano etc.pp.) durchprobieren müssen, bis wir diese banale Tomatensoße gemischt hatte und wir uns wie ein kleines Kind gefreut haben, da wir kurz dachten, wir essen die originalen Spaghetti Mirácoli. Also wer Lust hat, einfach ausprobieren und wer nicht, auch ok! 😊 Für uns ist es perfekt und das wollen wir einfach mit Euch teilen.

Hier also für Euch unser Geheimrezept 😉 Dir Produkte zum nachkochen findet Ihr natürlich im Shop!

Lasst es Euch schmecken!

Zutaten für 2-3 Portionen:

500gr. Super leckere Spaghetti

1 Dose Tomatenmark 

1/4 Zwiebel 

Oregano ca. 1/2 Teelöffel

je ein Prise Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Spaghetti kochen mit einer Prise Salz. Während das von ganz alleine geschieht, Tomatenmark in einen Topf und um es etwas zu verdünnen, fülle wir ca. die halbe kleine Dose mit Wasser und geben es dazu. Das ergibt die perfekte Dicke. Dann ran an die Zwiebel. So klein wie möglich schneiden, dass sie mehr den Schmack abgibt, als dass man die Zwiebel später kauen muss. Desto kleiner, umso mehr gibt die Zwiebel „Saft“ ab und es wird etwas intensiver. Auch hier eine Prise Salz & Pfeffer und ein bisschen weniger als eine halben Teelöffel Oregano. Alles gut verrühren. Wenn die Nudeln so gut wie fertig sind, dann die Soßte unter ständigen rühren erhitzen.

Ab auf den Teller (den Käse nicht vergessen) und ¡Que Aprovecho! 😊

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.